Rezension “Tears of Tess – Buch eins”

Loading Likes...

Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Trotzdem teile ich meine eigene Meinung mit.

“Eine sanfte Note von Zitrus und Sandelholz bohrte sich voller Liebe und Hass in meinen Magen. Zwei gleichwertige Gefühle – so verschieden und dennoch kein bisschen anders. Sie waren ein und dasselbe: Leidenschaft.”

Allgemeines

Titel: Tears of Tess – Buch eins

Originaltitel: Tears of Tess

Autor: Pepper Winters

Erscheinungstermin: 08.02.2018

Verlag: Festa (Dark Romance)

Format: Paperback

Preis: 13,99 Euro

Seitenzahl: 528

ISBN:978-3-86552-616-8

Link zum Verlag: Tears of Tess

 

Klappentext:

Die australische Studentin Tess bricht mit ihrem Freund zu einer romantischen Reise nach Mexiko auf. Sie hofft auf Spaß, viel Sex und die Gelegenheit, ihm endlich ihre geheimen Fantasien zu offenbaren, die so gar nichts mit süßer Anbetung und Kuschelsex zu tun haben. Aber dann dringt der Schrecken in ihr Leben. Tess gerät in die Fänge skrupelloser Frauenhändler und wird nach Frankreich an einen geheimnisvollen Millionär als Sexsklavin verkauft. Plötzlich werden ihre dunklen Fantasien auf abstoßende Weise wahr…

 

Inhalt

Tess und Brax sind seit zwei Jahren zusammen. Sie sind glücklich, alles läuft perfekt, er ist ihr Anker, wo sie sonst niemanden hatte. Ein Leben ohne ihn – unmöglich. Nur der Sex gefällt ihr nicht. Sie träumt von Fesseln und Wildheit, Schmerzen und entfesselte Leidenschaft. Und jetzt bietet sich die perfekte Gelegenheit. Ein Urlaub ans andere Ende der Welt, dort kann sie ihm davon erzählen und vielleicht ihre Fantasien erleben.

Zweiteres passiert tatsächlich. Schmerz, Gewalt, Angst. Bloß nicht von Brax, sondern als Sexsklavin, eingesperrt irgendwo in Frankreich. Der geheimnisvolle Q verbirgt viel von ihr und bringt sie an ihre Grenzen, aber er zeigt ihr auch wer sie wirklich ist.

 

Autorin

Pepper Winters schreibt öfter Dark Romance. So erscheint demnächst ihr Buch “Crown of Lies” im Lyx Verlag, aber auch schon eine Fortsetzung von Tears of Tess ist veröffentlicht worden. Sie stammt aus Neuseeland. Im Deutschen existiert noch die Reihe “Pure Corruption”, ebenfalls bei Lyx.

 

Persönliche Anmerkung zum Verlag

Wahrscheinlich kennt fast niemand den Festa Verlag. Ein großer Fehler. Zuerst möchte ich anmerken, dass das Buch nicht einfach in einem Umschlag bei mir ankam, nein, es lagen Goodies anbei, ein kleiner Bücherbeutel, hübsch verpackt in buntem Papier. Und der E-Mail Austausch war freundlicher als man es bei den meisten Verlagen erlebt. Bei Festa findet man ausschließlich Extreme. Horror, Thriller, Action und eben Dark Romance. Der Satz “Wenn Lesen zur Mutprobe wird” trifft zu. Ich möchte trotzdem jedem ans Herz legen auch die kleinen Verlage zu beachten.

 

Meine Meinung

Tja, wo soll ich da anfangen? Ich bin noch immer ganz aufgewühlt. Beginnen wir mit der Optik. Das Cover bedeutet so viel und ist so detailreich, was man erst beim Lesen versteht. Ich habe versucht es ein wenig nachzustellen, was aber schwieriger ist, als man denkt. Und es ist eine Lederoptik, welche dazu führt, dass man das Buch 180 Grad aufschlagen kann OHNE eine Leserille reinzuhauen. Ein Traum, oder?

So, weiter geht’s. Ich versuche chronologisch zu bleiben. Über jedem Kapitel ist ein Vogel abgebildet und jedes Kapitel trägt den Titel eines Vogels. Specht, Sperling, Eisvogel, all sowas. Und es hat ebenfalls eine so große Bedeutung, das hat mich echt umgehauen. Das gesamte Buch ist voller kleiner Details, Symbole und vor allem Tiefe! In vielen Erotikbüchern oder New Adult Reihen geht es nur darum, dass zwei Menschen irgendwie zusammenkommen, ihre Vergangenheit bekämpfen und dabei noch viel Sex haben. Hier nicht. Es geht um Freiheit, Selbstfindung und ja: Sex. Er ist ein essentieller Bestandteil, aber das sollte man vorher wissen.

Der Schreibstil ist locker und leicht, man fliegt durch die Seiten und ich habe ein richtiges Suchtverhalten entwickelt. Meist habe ich um die 100 Seiten am Stück inhaliert und konnte das Buch schwer weglegen. Man konnte es aber auch so schnell lesen! Mehr als einmal habe ich meine eigenen moralischen Wertvorstellungen hinterfragt, denn Gewalt, Misshandlung, Brutalität und Sex zu verbinden kann sehr schnell verwerflich und falsch sein. Genau das wird hier ebenfalls thematisiert. Das Buch war unfassbar spannend, emotional und aufwühlend. Es hat mir auf jeden Fall mein Herz gebrochen, es aber ordentlich zusammengeflickt.

Besonders wichtig ist Tess, unsere Protaginistin. Mannoman, sie hat mich umgehauen. Sie handelt so nachvollziehbar, denkt so echt und man kann sich haargenau mit ihr identifizeren, weil sie leidet, weil sie sich dieselben Fragen stellt und weil sie einfach sie selbst ist. Sie macht Fehler. Ich hatte befürchtet, dass sie nach ihrer Entführung besagten Franzosen anspringt und ihn auf Anhieb toll findet, was nicht abwegig ist, weil sowas relativ oft geschieht. Er ist ein Arschloch, aber heiß, also lieben wir ihn sofort….so kennen wir unsere New Adult Bücher ( nicht alle natürlich, aber viele). Zum Glück wurde ich eines besseren belehrt. Tess ist eine Kämpferin und ich liebe sie als Charakter. Sie entwickelt sich sehr stark und auch Q, den wir nur aus ihrer Sicht kennenlernen, verändert sich. Vor allem aber ist er ein so großes Geheimnis, dass man mal wieder nicht aufhören kann zu lesen. Ich kann also nur sagen: Ich liebe das Buch!

 

Kurze Übersicht

+ Gestaltung des Buches mit so viel Bezug zum Inhalt

+ eine unfassbar echte Protagonistin

+ trotz viel Erotik eine Menge Tiefe und interessante Themen, die verbunden werden

 

“Drei kleine Worte, die mir schreckliche Angst einjagten, den Atem raubten und mein Leben flackernd vor meinen Augen vorbeiziehen lassen. Drei kleine Worte: Ich wurde verkauft.”

 

Fazit

Ich liebe es. 5/5. Ich brauche sofort die Fortsetzung und bin schon so gespannt was dort alles passieren wird. Es ist gut für Dark Romance Anfänger, aber ich will warnen, es ist nicht ohne. Es kommt viel Gewalt vor und man sollte das nicht unterschätzen. Für Personen, die sich unsicher sind würde ich eher Cold Princess empfehlen, das ist meiner Meinung nach noch nicht so heftig.

One Reply to “Rezension “Tears of Tess – Buch eins””

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.