Alles andere zu Büchern

Meine Lieblinge… “High Fantasy”

Loading Likes...

Hallöchen ihr Lieben,

wie ihr wahrscheinlich alle wisst, bin ich ein riesiger Fan von Fantasy, besonders von High Fantasy. Diese zeichnet sich durch die eigens ausgedachte Welt aus, wo meist noch ein eigenes System herrscht, neue Völker oder Spezies werden sich ausgedacht (ja der Plural ist Spezies, hab ich extra nachgeschaut xd). Und heute möchte ich euch meine acht liebsten Bücher vorstellen, wobei einige davon auch (und vor allem) zu Dystopien gezählt werden, aber ich kann sie nicht so stehen lassen. Ich musste sie einfach reinbringen. Der Post wird unfassbar lang sein, aber…dafür voll mit allerlei Fangirling. Erzählt mich doch am Ende gerne, welche Empfehlungen ihr noch habt, ob ihr eines der Bücher bereits gelesen habt oder ihr vielleicht sogar neugierig geworden seid.


Nevernight – Die Prüfung

Zu dem Zeitpunkt, wo ich diesen Post schreibe, habe ich das Buch zu 3/4 gelesen. Und ich bin froh, dass ich es erst so spät lese, denn Band 3 erscheint im Januar und ich habe noch den zweiten Band, sodass ich nicht warten muss. Denn das kann ich nicht. Momentan bin ich sehr sehr emotional, ich bin wütend, ich war traurig, ich habe mich geekelt und geweint. Ich war schon fröhlich und fasziniert und vor allem jetzt kann man es kaum aus der Hand legen. Aber mal der Reihe nach. In Nevernight geht es um das Mädchen Mia, welches den Tod ihrer Familie rächen möchte und sich deshalb an die berüchtigste Assassinen-Schule begibt, die existiert. Das war es eigentlich. Ich möchte so wenig verraten wie möglich. Ach ja, sie ist eine Dunkelinn, jemand, der die Schatten beherrscht und wird von einer Nicht-Katze aus Schatten begleitet, die Herr Freundlich heißt. Jay Kristoff ist ein faszinierender Autor, der Schreibstil anfangs schwierig und anstrengend, aber wenn man das einmal gelesen hat, dann weiß man, was es heißt gut zu schreiben. Er schafft Spannung, ein winziges bisschen Romantik, eine Badass-Protagonistin und vor allem: den besten, tollsten, witzigsten, hübschesten, tapfersten, selbstlosesten und liebevollsten Mann. Don Tric. Ich könnte hier noch weiter erzählen, aber die Welt ist detailliert, jeder Satz, jedes Wort ist gut durchdacht und bedeutet zweihundert Seiten später noch etwas. Also: ab auf die Liste, es lohnt sich für den Preis!

Die rote Königin

Diese Reihe ist wohl etwas ganz Spezielles. Ich hätte sie anfangs nie in die Dystopie-Ecke gestellt, für mich war es immer ein Fantasyroman. Bisher habe ich Band 1 und 2 gelesen und Band 3 wird jetzt im Mai folgen. Allerdings ist die Reihe bereits mit dem vierten Band abgeschlossen, es wird nur noch eine Kurzgeschichtensammlung folgen (hoffentlich). Dieses Buch habe ich fast direkt nach Erscheinen gelesen und das war reiner Zufall. Ich ging mit vollkommen unschuldigen Gedanken mit einer Freundin in die Buchhandlung, sah das Buch, meinte, dass es doch genau das richtige für sie wäre und wir machten ab, dass sie es lesen würde und es mir dann ausleihe. Gesagt, getan. Daraufhin dauerte es ein Jahr, bis ich mir Band 1 selbst kaufte, erneut las und mir dann Band 2 zulegte. Es geht um ein Mädchen namens Mare, welche rotes Blut besitzt. Das bedeutet, sie ist nichts Besonderes, normal. Der Teil der Bevölkerung, der in Armut lebt, den Silbernen mit ihren besonderen Kräften dient und täglich sieht, wie ihr Volk leiden muss. Dann gibt es die Silbernen, die Herrscher, welche besondere Kräfte haben. Feuer beherrschen, Wasser, Metall. Gedanken kontrollieren. Doch was passiert, wenn jemand mit rotem Blut plötzlich Kräfte hat, die nur den Silbernen bestimmt sind? Das müsst ihr selbst lesen.

Mich hat diese Reihe gefesselt, auch wenn sie sehr lang ist und manchmal eher ruhig, als actionreich. Vor allem die Entwicklung der Protagonistin mochte ich sehr, auch wenn diese von vielen kritisiert wird. Zu Band 2 existiert schon eine Rezension, eine meiner ersten überhaupt.

Rezension: https://wordwhispering.com/?p=89

Tribute von Panem

Ich weiß. Keine High Fantasy. Eine Dystopie, die sogar in Nordamerika spielt. Aber ich musste es einfach nennen. Diese Reihe habe ich innerhalb von drei Tagen verschlungen. Jedes Buch an einem Tag, bis teilweise nachts um vier habe ich es gelesen. Diese Reihe ist so packend, so grausam, so…perfekt! Eine mürrische, kratzbürstige Protagonistin, die eigentlich keine Heldin sein will und trotzdem zu einer gemacht wird, obwohl sie nur um ihr Überleben und die Sicherheit ihrer Familie kämpft. Wahrscheinlich kennen die meisten von euch schon die Filme, welche ich bei jedem Ansehen schlimmer finde und öfter weinen muss. Es geht um ein System, welches in Distrikte eingeteilt ist. Distrikt 12 ist das ärmste. Man kämpft um jedes bisschen Essen. Um Aufstände einzudämmen gibt es jedes Jahr die Hungerspiele. Ein Junge und ein Mädchen aus jedem Distrikt müssen in eine Arena, in der nur einer überleben kann. Um die eigene Schwester zu schützen, meldet Katniss Everdeen sich freiwillig, obwohl ihre Überlebenschancen gering sind. Pure Spannung!

Lied der Krähen

Wer mich auf Instagram (wordwhispering) verfolgt, dem ist wahrscheinlich klar gewesen, dass ich dieses Buch nennen werde. Denn es ist einfach absolut klasse! 6 Antihelden, die alle keine guten Absichten haben, welche einen Mann aus dem am besten gesichertesten Gefängnis befreien sollen. Für genug Geld machen sie es. Die Truppe könnte ungleicher nicht sein, sie sind alle bestechlich und trotzdem charmant auf ihre Art. Und in der Welt hier gibt es Grischa. Wesen, welche unter anderem den Körper beherrschen können und einen mit einer kurzen Fingerbewegung töten könnten. Diese Wesen und deren Welt sowie eine bösartige Droge spielen ebenfalls eine Rolle. Dieses Buch braucht seine Zeit, die Welt braucht welche, die Charaktere. Aber wenn man einmal drin ist, dann ist diese Dilogie so spannend und man kann kaum aufhören zu lesen. Außerdem hat die werte Leigh Bardugo noch eine Jugendtrilogie in derselben Welt geschrieben (Lied der Krähen steht bei der Erwachsenenfantasy) und es erscheint bald auf Deutsch “King of Scars”. Zu Lied der Krähen findet ihr auch eine Rezension auf meinem Blog.

Rezension: https://wordwhispering.com/?p=72

Spiel der Macht

Ihr wusstet, dass es kommt. Seitdem ich es im Januar gelesen habe, werfe ich jedem das Buch hinterher. Ich habe es inhaliert und sofort Band 2 vorbestellt, welcher in einem Monat hoffentlich bei mir ankommt und dann weggesuchtet wird. Es spielt in einer ausgedachten Welt. Mehr Fantasy gibt es nicht. Keine Magie, keine besonderen Kräfte, aber eine spannende Geschichte, eine fantastische Protagonistin, tolle Charaktere und ein Schreibstil, der einen durch die Seiten fliegen lässt. Das Buch ist voller Intrigen und Verrat, einer verbotenen Liebe, Freundschaft. Es gibt alles, was das Jugendfantasyherz begehrt. Auch hier gibt es eine Rezension. Kurz, es handelt von einer Welt, in der das eine Volk das Reich des anderen erobert hat und es versklavte. Ein Mädchen hat nur noch wenige Monate Zeit, um entweder zu heiraten oder zum Militär zu gehen. Beides möchte sie nicht. Aus dem Bauch heraus, hat sie einen Sklaven gekauft. Sie weiß nicht mal warum. Aber er ist irgendwie anders und er scheint etwas zu verbergen.

Rezension: https://wordwhispering.com/?p=283

Die Verlobten des Winters

Dieses Buch lese ich aktuell noch und bin bei der Hälfte. Aber ich LIEBE es. Der Schreibstil ist sehr ausgereift, er ist locker und leicht und trotzdem speziell. Viele Worte liest man nicht häufig, es hat etwas Bildliches. Dazu ein fantastisches Worldbuilding. So etwas habt ihr noch nie gelesen. Am liebsten würde ich selbst einmal dorthin reisen, um mir alles ganz genau anzusehen. Dann sind da noch die Charaktere, welche alle sehr speziell sind, welche ich aber nie vergessen werde. Es gibt spannende Stellen, Humor und Witz, ein Buch, welches seinesgleichen sucht und doch nie finden wird. Ophelia, eine Animistin, kann lesen. Nein, nicht nur Bücher, sondern Gegenstände. Von allem, was sie anfasst, kann sie die Geschichte sehen, die Vergangenheit. Animisten sind ein Volk, welches auf einer eigenen Arche wohnt, ein schwebender Teil der Erde sozusagen, abgetrennt von vielen weiteren Archen. Und urplötzlich soll sie heiraten. Einen wortkargen, eiskalten, unfreundlichen Mann vom Pol. Dort sollen gefährliche Leute leben. Von Anfang an ist sie umgeben von Geheimnissen, deren Klärung gleich vier weitere Geheimnisse mit sich bringen. Daher wird es auch nie langweilig, was vor allem an der sympathischen Art Ophelias liegt und ihrem Umgang mit anderen Menschen.

The Young Elites

Band 1 habe ich bereits einmal auf Deutsch gelesen, aber die Bücher wurden dünner und nicht günstiger, weshalb ich sie mir dann einfach auf Englisch zugelegt habe. Gelesen habe ich sie aber noch nicht. Aber ich kann schon mal sagen, hier erwartet euch eine Antiheldin, Spannung und Intrigen. Eine Krankheit hat vielen Menschen bereits das Leben gekostet. Doch Adelina hat überlebt, wenn ihre Haare nun auch weiß sind und sie nur noch ein Auge besitzt. Ihr Vater möchte sie in eine Ehe verkaufen, doch bevor das passiert, flieht sie. Was sie bis dato nicht wusste, sie besitzt besondere Fähigkeiten, wie viele, die die Krankheit auch überlebt haben. Sie nennen sich “Gemeinschaft der Dolche” und planen Großes. Wie man sich denken kann, gelangt sie zu den Dolchen. Mehr möchte ich nicht sagen. Aber ehrlich gesagt, das war das erste Buch, welches ich auf Instagram vorgestellt habe, April 2017. Ich weiß kaum noch etwas von dem Buch. Man möge es mir verzeihen.

Das Reich der sieben Höfe

Dieses Fandom hat mich vollkommen eingenommen, obwohl mir der dritte Band noch immer fehlt. Schande über mein Haupt. Aber dieses Jahr wird mit einem Reread von Band 1 und 2 gestartet und im Anschluss soll dann Band 3 folgen. Während Band 1 nur gut war, hat Band 2 mich dann vollkommen umgehauen. Es geht um Feyre, welche mit ihrer Familie in ärmlichen Verhältnissen lebt. Eines Tages tötet sie einen Wolf, nicht wissend, dass es ein Fae war, welche hinter einer Mauer leben und die schönsten, sowie gefährlichsten Geschöpfe der Welt sein sollen. Als Strafe wird sie in deren Reich verschleppt und soll bei ihnen leben. Die Welt und ihre Bewohner sind allerdings ganz anders, als erwartet. Diese Bücher lassen sich trotz ihrer Dicke sehr sehr schnell lesen. Und sie sind spannend, süß, herzerwärmend und herzzerstörend. Es gibt alles, wirklich alles. Vor allem tolle Charaktere, die ich ganz fest in mein Herz geschlossen habe. Zu Band 1 und 2 gibt es hier Rezensionen.

Rezension Band 1: https://wordwhispering.com/?p=53

Rezension Band 2: https://wordwhispering.com/?p=174

Ich hoffe mein kleiner (äußerst langer) Einblick hat euch gefallen. Lasst mir doch gerne Feedback da oder schreibt, ob ihr weitere Wünsche bezüglicher anderer Rankings habt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.