Rezensionen

Rezension “Broken Darkness – So vollkommen”

Loading Likes...

Dies ist ein Rezensionsexemplar, welches ich vom Verlag bekommen habe. Vielen Dank an den Verlag. Trotz dessen teile ich ausschließlich meine Meinung und werde nicht dafür bezahlt. Ich warne hier zum ersten Mal. Dies ist Band 2, weshalb in der Rezension Spoiler zu Band 1 folgen werden.

Allgemeines

Titel: Broken Darkness – So vollkommen

Originaltitel: The Truth About Him

Autor: M. O`Keefe

Erscheinungsdatum: 19.02.2019

Verlag: Kyss (Rowohlt)

Format: broschiertes Taschenbuch

Preis: 12,99 Euro

Seitenzahl: 432 Seiten

ISBN: 9783499275227

Link zum Verlag: https://www.endlichkyss.de/paperback/m-o-keefe-broken-darkness-so-vollkommen.html

Inhalt

Vorsicht! Ab hier folgen Spoiler für den ersten Band, da dies Band 2 der Reihe ist.

Annie ist zurück im Trailerpark und wird von ihrem gewalttätigen Ehemann erwartet. Dylan lebt weiter auf seinem Berg, ohne zu wissen, was er nun tun soll. Hat er Annie nun verloren? Und was ist das zwischen ihnen überhaupt? Zwischen ihnen steht noch so viel, vielleicht sogar zu viel. Dylans Vergangenheit holt ihn wieder ein. Plötzlich stehen sie diversen Problemen gegenüber, doch ob sie das trennt oder zusammenführt, das ist ungewiss.

Meine Meinung

Ihr merkt wahrscheinlich, die Inhaltswiedergabe war mehr als schwierig. Aber das Buch beginnt auf den ersten sechzig Seiten schon mit einem Pageturner, sodass ich so gut wie nichts vorwegnehmen kann. Also bleibt nur dieses mystische Gefasel da oben. Aber nun zum Buch. Zum Glück habe ich meinen Zettel, denn sonst wüsste ich so gut wie gar nichts mehr. Es ging sehr spannend los. Direkt am Anfang kam eine Sache, die ich am Ende erwartet habe, sodass ich dann verunsichert war, ob der Rest unnötiges Drama werden würde. Gab es kaum. Ab und an dachte ich mir “Kommt mal zu Potte jetzt”, aber insgesamt gab es wenig unnötiges Drama. Dafür eine Menge unnötiger Sexszenen, die irgendwelche Probleme lösen sollten oder nur für Verdrängung gesorgt haben. In Band 1 haben sie tatsächlich (man mag es vielleicht nicht glauben) zu einer Entwicklung geführt. Hier war ich allerdings oftmals genervt. “Schon wieder?”

Diesmal haben wir sehr viel mehr über Dylan erfahren, weil seine Kapitel in der Ich-Perspektive geschrieben wurden, während Annies in der dritten Person kamen. Umgekehrt zu Band 1 also. Das hat mir sehr gut gefallen, denn im ersten Band hat man so wenig über ihn erfahren, dass er mir sogar zu geheimnisvoll war, zu uninteressant. Hier habe ich ihn nun lieben gelernt. Man hat mehr über ihn erfahren und über seine weiche Seite.

Dann habe ich das Buch, nach ungefähr 180 Seiten, vier Wochen pausiert. Es hat nicht gepasst. Aber als ich es dann wieder zur Hand genommen habe, dann lief es, sodass ich es dann sehr schnell beenden konnte. Und das heißt dann wohl doch was. Als launenhafter Leser hat es aber nicht viel zu bedeuten, wenn ich ein Buch mal zwei Wochen nicht zur Hand nehme. Lieber lese ich ein Buch später und bewerte es dann vernünftig, als dass ich mich durchquäle, weil ich eigentlich keine Lust drauf habe und dann nur zwei Sterne gebe. Das verdient ein Buch nicht.

Ebenso wurden schon viele Andeutungen für Band 3 und 4 gemacht, ich möchte definitiv noch weiterlesen und bin total gespannt, was die zwei anderen Pairings mit sich bringen. In diesem Buch gab es allerdings so wenig Handlung. Würde man mich jetzt fragen, was eigentlich passiert ist, ich wüsste nur zwei oder drei kleine Sachen. Es war nicht langweilig, aber wirklich Handlung gab es halt auch nicht. Ich finde das ziemlich faszinierend, wie man knapp 400 Seiten mit äußerst wenig Handlung füllen kann, ohne dass mir langweilig geworden ist. Das Ende war dann sehr schön. Annie und Dylan haben ein tolles Ende bekommen, sodass ich zufrieden bin.

Kurze Übersicht

+ spannende Handlung

+ Entwicklung beider Charaktere

– es gab kaum Handlung

– unnötige Sexszenen

– vier Wochen pausiert

Fazit

Auch wenn meine Übersicht negativ aussieht, ich hatte Spaß beim Lesen. Ich wurde gut unterhalten und habe gerne weitergelesen (nachdem ich meine Pause eingelegt habe). Ich gebe 4/5 Sterne, denn das Buch hat schließlich seinen Zweck erfüllt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.