Rezensionen

Rezension “Bossman”

Loading Likes...
Dies ist ein Rezensionsexemplar vom Bloggerportal. Vielen Dank dafür!
Allgemeines
Titel: Bossman
Autor: Vi Keeland
Preis: 12 Euro
Verlag: Goldmann
Format: broschiertes Taschenbuch
Seitenzahl: 350
ISBN: 9783442486762

Klappentext: 
Ein neuer Job. Ein neuer Boss. Eine verbotene Liebe.
Reese Annesley, jung, hübsch, ehrgeizig, durchlebt gerade das schlimmste Date ihres Lebens, als sie ihn zum ersten Mal sieht: Chase Parker. Immer wieder wandert ihr Blick zu dem unglaublich attraktiven Mann am anderen Ende des Restaurants. Plötzlich steht er auf, setzt sich an Reeses Tisch, tut so, als wären sie alte Freunde und rettet so ihren Abend. Und als sie einige Wochen später ihren Traumjob anfängt, ist der CEO der Firma kein anderer als der Unbekannte aus dem Restaurant, den sie nicht vergessen konnte.
Inhalt
Reese hatte bisher immer Pech mit Männern. Trotzdem probiert sie es immer weiter. Chase will keine Beziehung oder er kann einfach nicht, das läuft ja auf dasselbe hinaus. Eines Abends treffen sie im Restaurant aufeinander, er rettet sie vor dem langweiligsten Mann der Welt und erzählt Geschichten, als würden sie sich seit Schulzeiten kennen. Was Reese auffällt, er ist charmant, witzig und unheimlich attraktiv. Und selbst seine etwas arrogante Art macht ihn sexy. 
Doch wie es der Zufall will ist er nicht zu haben, denn wie sie feststellen muss ist er ihr neuer Chef. Eine Beziehung mit einem Kollegen ist ein Tabu, das weiß Reese. Trotzdem lässt sich nicht leugnen, dass es zwischen beiden heftig knistert, allerdings tragen beide schwere Pakete aus ihrer Vergangenheit, die zwischen ihnen stehen.
Meine Meinung
Dieses Buch ist eine wunderschöne, manchmal ganz schön mitreißende Geschichte. Von Anfang an hatte ich sehr viel Spaß beim lesen, denn was hier besonders hervorgehoben werden muss, ist der tolle Humor. Mehrmals musste ich lachen, was meiner Meinung nach nicht sehr einfach ist bei Büchern. Weinen schon eher und das musste ich bei dem Ende auf jeden Fall. Allerdings nicht, weil mein Herz zerfetzt wurde – das ist auch passiert, aber es hat nur ein bisschen wehgetan – nein, es waren Freudentränen. Mir kullerten vor Freude die Tränen über die Wangen. Das erste Mal, dass das so passiert ist.
Beide Charaktere haben eine schwere Vergangenheit, die ich jedoch sehr gut und neu finde. Es war nicht die klassische düstere Vergangenheit, die man schon 20 Mal gelesen hat. Auch die Folgen waren logisch und haben immer wieder eine Rolle gespielt. Vor allem jene von Chase Parker hat mich doch ziemlich mitgenommen. Zwischendrin gab es immer wieder Flashbacks aus seiner Sicht, welche an gemeinen Stellen aufgehört haben, sodass man weiterlesen musste. 
Hervorheben möchte ich einfach, dass die Beziehung der beiden zueinander wunderschön dargestellt wurde. Sie kam einfach echt rüber. Dagegen war die Wendung zum Schluss nur zum Teil überraschend, es war einfach klar, was noch passieren würde, das war etwas schade. Deshalb hat sie aber nicht weniger wehgetan. 
Ein für mich immer wichtiger Punkt ist, ob die Sexszenen vernünftig geschrieben wurden. Was ich da schon gelesen habe, da habe ich nur den Kopf schütteln können (es sei denn es ist normal, dass die Frauen immer nur am schreien sind, obwohl er sie nur anguckt). Vi Keeland kann das allerdings.
Allerdings muss ich einfach sagen, dass es nichts vollkommen besonderes ist. Das Buch hat an sich keine Mängel, aber es fehlt einfach dieser überzeugende und meisterhafte Aspekt, der 5 Sterne verdient. Ich war zufrieden und hatte sehr viel Spaß beim lesen, aber es war eben nur ein sehr gutes Buch, nicht umwerfend. 
Kurze Übersicht
+ es hat Freudentränen zu Tage gefördert
+ die Vergangenheiten waren gut gewählt und neu
+ manchmal sehr mitreißend
+ eine wunderschöne Beziehungsdarstellung
+ gut gewählte Flashbacks
– es fehlte das ganz Besondere
Fazit
Das Buch verdient 4,5/5 Sternen. Eine doch recht ordentliche Bewertung. Ich kann es allen empfehlen, die auf klassische Erotik stehen, jedoch nicht etwas ganz Besonderes erwarten. Es war schön für zwischendurch und hat sehr viel Spaß gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.