Rezensionen

Rezension “Tears of Tess – Buch Zwei”

Loading Likes...

Diese Rezension ist bis auf die Inhaltsangabe spoilerfrei.

Allgemeines

Titel: Tears of Tess – Buch Zwei

Originaltitel: Quintessentially Q

Autor: Pepper Winters

Verlag: Festa Verlag

Format: Taschenbuch

Preis: 13,99 Euro

Seitenzahl: 544

ISBN: 978-3-86552-620-5

Link zum Verlag: https://www.festa-verlag.de/tears-of-tess-buch-2.html

Inhalt

Vorsicht, ab nun folgen Spoiler, da dies ein zweiter Band ist. Sie beschränken sich auf die Inhaltsangabe, danach geht es spoilerfrei weiter.

Tess und Q haben zueinander gefunden. Tess hat Grausames erlebt und beginnt langsam zu heilen. Beide leben sich aus, doch Q ist es noch immer nicht genug. In ihm lebt ein Monster, welches noch mehr will. Doch was es kostet, dieses Monster freizulassen, dass ist ihm nicht bewusst.

Meine Meinung

Es sit wirklich schwer irgendetwas zum Inhalt zu sagen, denn eigentlich passiert viel mehr und völlig anderes. Deshalb wird man beim Lesen wohl auch so überrascht.

Anfangs kamen sehr viele erotische Szenen hintereinander, was mich etwas gestört hat, denn ich hatte den Eindruck, dass dort sonst nicht viel mehr passiert. Gleichzeitig bekommt man dargestellt, wie tief die Gefühle der beiden Protagonisten füreinander sind. Ich glaube, ich habe selten oder noch nie eine so enge Verbundenheit gelesen. Dazu trägt auch bei, dass die Sichtweisen von Q und Tess sich abwechseln, was mir sehr gut gefallen hat, denn seine Sicht und Gedanken haben mich besonders interessiert.

Die erste Wendung kam dann doch schneller als erwartet und mir wurde sehr schnell klar, dass Band 2 noch darker wird. Was hier passiert sorgt für eine Gänsehaut und ist definitiv tief in einer moralischen Grauzone. Immer wieder fragt man sich selbst, wie man selbst handeln würde, ob man das ertragen könnte, ob es okay ist. Besser man stellt sich die Frage nicht und glaubt fest daran, dass man nie in derartige Situationen kommt. Ich habe bestimmt mehrere Nägel abgekaut und oftmals Herzrasen gehabt, so spannend war es.

Eigentlich frage ich mich, warum ich doch länger gebraucht habe, aber eigentlich brauche ich für gute Bücher immer länger. Am Schreibstil lag es jedenfalls nicht, denn der war so flüssig und hat einen ganz nah bei den Figuren sein lassen. Ich habe mitgelitten, gehofft und das Grauen mit eigenen Augen gesehen. Am Ende habe ich die beiden nur ungerne ziehen lassen und freue mich sehr auf Band 3 und 4. Ich bin gespannt, was diese bereithalten und ob sie noch schlimmer werden.

Tess und Q haben beide eine große Entwicklung durchgemacht. Während ich Q nun noch mehr liebe (aber lieber einen Franco an meiner Seite hätte), hatte ich gelegentlich Schwierigkeiten mit Tess, da ihr Verhalten nicht immer nachvollziehbar war.

Fazit

Das Buch war voller Wendungen und Spannung. Ein Sog, der einen erst nach 544 Seiten losgelassen hat. Volle 5 Sterne, aber keine Empfehlung für Dark Romance Anfänger. Natürlich muss man erst Band 1 lesen, welchen ich für halbwegs abgehärtete Gemüter empfehlen würde, aber das muss natürlich jeder selbst entscheiden. Auf der Website des Verlags findet man eine ungefähre Einschätzung, was einen bezüglich Gewalt, Anspruch und Sex erwartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.