Rezensionen

Rezension “Das dunkle Herz”

Loading Likes...

Allgemeines

Titel: Das dunkle Herz

Autor: Lukas Hainer

Verlag: Piper Verlag

Format: Hardcover

Preis: 16 Euro

Seitenzahl: 384

ISBN: 978-3-492-70472-4

Link zum Verlag: https://www.piper.de/buecher/das-dunkle-herz-isbn-978-3-492-70472-4

Inhalt

Annas Bruder ist vor vielen Jahren verschwunden. Zusammen mit ihren Eltern ist sie auf einer Gedenkfeier, bei der ihr plötzlich schwindelig wird. Ihr wird schwarz vor Augen und als sie wieder aufwacht ist sie plötzlich woanders. In einer Wüste. In einer zerstörten Stadt nicht weit trifft sie auf andere Menschen, denen es genauso geht wie ihr. Mit ihnen versucht sie herauszufinden, wie sie dorthin kam und vor allem, wie sie zurück in ihre Welt kommt. Bis sie Hinweise findet, die darauf hindeuten, dass ihr Bruder auch in dieser Stadt war.

Meine Meinung

Dieses Buch war eine der größten Überraschungen in diesem Jahr. Da ich den Klappentext nicht richtig gelesen habe, wusste ich nicht, was genau auf mich zukommen würde. Das war, meiner Meinung nach, auch sehr gut so, denn dadurch kam für mich vieles überraschend. Zu Anfang fehlten mir etwas die Beschreibungen, sodass ich schwer in die Wüstenwelt hineinfand. Auch Anna blieb etwas blass, wenig greifbar.

Das hat sich im Verlauf aber gelegt. Auch kam langsam immer mehr Spannung auf. Die Mischung aus Science-Fiction, Dystopie und Fantasy hat auch ihren Teil dazu beigetragen. Mit einer Prise Gesellschaftskritik entstand hier etwas ziemlich Neues, sodass ich sehr gespannt auf den zweiten Band bin. Die kleine Romanze hat mir auch sehr gut gefallen, ich habe die ganze Zeit darauf gewartet und fand es sehr passend, dass sie keineswegs im Vordergrund stand. Etwas mehr Raum für die beiden hätte ich mir zwar gewünscht, das liegt aber eher an meiner Vorliebe für Romantik. Wer also auf Romantasy hofft, der ist hier falsch.

Die Handlung fand ich keineswegs vorhersehbar. Dadurch dass auch immer etwas passiert ist und viel Action vorhanden war, kam definitiv keine Langeweile auf. Dadurch fehlte der Fokus auf das Innenleben von Anna, was am Ende nicht schlimm war. Neben ihrer Perspektive, hätte ich mir die Sicht von einer anderen Person noch gewünscht, das ist aber einfach mein eigenes Interesse und hat dem Buch nicht geschadet.

Kurze Übersicht

+ gesellschaftskritisches Thema, welches im Hintergrund immer wieder auftaucht

+ spannende, unvorhersehbare Handlung mit viel Action

+ eine süße Romanze, welche sich nicht in den Fokus drängt und Zeit bekommt

– Charaktere waren noch etwas blass

– der Einstieg fiel etwas schwer, was sich aber gelegt hat

Fazit

Ein wirklich überraschendes Buch, welches ich schlecht mit irgendetwas vergleichen kann, weil es hervorsticht und trotzdem noch zu unbekannt ist. 4 Sterne von mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.