Rezensionen

Rezension “Vengeful – Die Rache ist mein”

Loading Likes...

Vielen Dank an den Fischer Verlag für das Rezensionsexemplar! [Werbung] Da dies ein 2. Band ist, sind mögliche Spoiler für Band 1 natürlich gegeben, ich habe aber versucht mich zurückzuhalten und so wenig wie möglich zu verraten. Überspringt möglichst den Inhalt, dann wisst ihr nicht wirklich was passiert.

Allgemeines

Titel: Vengeful – Die Rache ist mein

Originaltitel: Vengeful

Autorin: V. E. Schwab

Verlag: Fischer Tor

Format: Paperback

Seitenzahl: 528

Preis: 16,99 Euro

ISBN: 978-3-596-70502-3

Link zum Verlag: https://www.fischerverlage.de/buch/v_e_schwab_vengeful-die_rache_ist_mein/9783596705023

Inhalt

Die Geschichte geht einige Jahre nach Band 1 weiter. Eli wurde gefangen genommen und lebt nun in einer Anstalt für EOs, genannt EON. Dort werden die Extra Ordinären erforscht oder bloß gefangen gehalten. Er hilft Direktor Stell dabei andere EOs ausfindig zu machen.

Victor hat nach seiner Wiederbelebung ein Problem: Er stirbt immer wieder erneut. Erst sind es nur wenige Sekunden, aber die Zeitspanne wird immer länger und irgendwann wird er womöglich tot bleiben. Zusammen mit Sydney und Mitch sucht er einen EO, der ihn heilen könnte.

Marcella Riggins ist die Frau eines Mafiabosses von Merit. Eines Abends streitet sie mit ihrem Mann und kommt ums Leben, wird aber als EO wiedergeboren. Ihr Ziel: Die mächtigste Person von Merit werden und ganz oben auf der Liste steht ihr Mann.

Meine Meinung

Die Rezension zu diesem Buch fällt mir verdammt schwer, denn weder habe ich viel zu meckern, noch viel zu loben. Es war ein solides, gutes Buch. Es war super cool zurück zu Victor und Eli zu kehren, aber nach Band 1 hätte man auch aufhören können.

Meiner Meinung nach war Marcellas komplette Geschichte nicht nötig. Sie war interessant und hatte auch Bezug zu den anderen Strängen, allerdings war sie für mich am uninteressantesten. Ein ganzes Buch nur über Eli und Victor hätte mir gereicht, denn ich liebe die beiden, obwohl sie beide keine guten Menschen sind. Wir haben hier eine Geschichte bestehend aus Antihelden und trotzdem LIEBE ich Victor über alles. Er ist mein absoluter Lieblingscharakter zusammen mit Mitch.

Man erfährt wieder einiges aus den Vergangenheiten der Charaktere, vor allem über Eli erfährt man mehr, was sehr interessant war, um ihn besser zu verstehen. Für mich waren die diversen Zeitsprünge kein großes Problem, allerdings sollte man immer etwas darauf achten, wo man ist, da die Geschichte von einem bestimmten Punkt der Geschichte aus, durchweg in Rückblenden erzählt wird. Wie im ersten Band schon ein cooles Konzept.

Wie bereits erwähnt fand ich Marcellas Geschichte etwas langweilig, sie wirkte etwas eindimensional, hat irgendwie wenig Entwicklung innerhalb der Geschichte durchlebt, ganz im Gegensatz zu zum Beispiel Sydney. Man hat bei Victor ebenso leichte Veränderungen mitbekommen.

Der flüssige und leichte Schreibstil ließ einen trotz des eher flach ansteigenden Spannungsbogens durch die Seiten fliegen. Man könnte das Buch als interessant, aber nicht ganz so packend beschreiben. Wie auch bei Band 1 waren die letzten 100 Seiten dann ein fesselndes Finale, da gab es endlich den Moment, wo ich das Buch nicht aus der Hand legen wollte. Manches ging dann aber viel zu schnell und ich habe mich gefragt “Wars das jetzt?”. Das Ende war relativ offen, es gab noch einige unbeantwortete Fragen, aber die Autorin hat auch schon gesagt, dass irgendwann wohl ein dritter Band kommen würde. Für mich war das Buch nicht ganz rund, es fehlte im Mittelteil an Spannung und Action und am Ende fehlten ein paar Seiten, da ging alles ganz schnell.

Kurze Übersicht

+ flüssiger und leichter Schreibstil

+ Victor und Eli (von den beiden kann man nicht genug bekommen)

+ spannendes, actionreiches Finale

– Marcellas Geschichte war irgendwie wenig interessant oder spannend

– etwas langatmiger Mittelteil

Fazit

3 Sterne für dieses Buch. Band 1 hat mir wesentlich besser gefallen, aber ich werde – falls der 3. Band wirklich irgendwann erscheint – definitiv auch diesen lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.