Serien und Filme

Review “Grey’s Anatomy” S1

Loading Likes...

Es ist schon länger her, aber die erste Staffel (von sooo vielen :0) Grey’s Anatomy habe ich nun endlich auch mal beendet. Hier meine Review.

Allgemeines
Serie: Grey’s Anatomy
Staffeln: bisher 14
Folgen: verändert sich, in der ersten Staffel 9
Laufzeit: 45 Minuten
Genre: Drama
Sender: ABC (US)

Handlung
In Grey’s Anatomy geht es um einige Assistenzärzte, die in einem Krankenhaus anfangen zu arbeiten. Hauptsächlich geht es dabei um Meredith Grey und ihren Werdegang als Ärztin. Dabei lernt man tatsächlich einiges über die Medizin, aber zum sehr großen Teil geht es auch um das Zwischenmenschliche, Liebe, Freundschaft und Kollegen. Jede Folge werden mehrere Patienten behandelt und man lernt den Klinikalltag von diversen Personen kennen.

Meine Meinung
Schon immer bin ich ein großer Fan von Krankenhausserien, das liegt wahrscheinlich an meinen Eltern, die beide in der Medizin arbeiten. Da war es offensichtlich, dass ich irgendwann bei Grey’s landen würde. Von Anfang an hat mir die Serie sehr gefallen, wenn man medizinisch vielleicht auch ein wenig Kritik üben könnte. Ich habe gelacht, geweint und hatte sehr viel Spaß daran. Die Charaktere haben sich nur bedingt entwickelt, aber die Unterhaltung hat nie gefehlt. Auch wurde man das eine oder andere Mal wirklich überrascht oder saß fassungslos vor dem Bildschirm.

Alles in allem, ich werde definitiv weiterschauen, vor allem wenn mir die deutschen Krankenhausserien wieder ausgehen, denn ich schaue “Bettys Diagnose” und “Dr. Klein”. Seichtes Abendprogramm, ich liebe es. Für alle, die auf Drama stehen und viel Gefühl brauchen, seht euch Grey’s Anatomy an. Aber vorsicht, bei schwachem Magen aufpassen, denn natürlich sieht man den einen oder anderen Menschen von innen. Es ist eben eine Ärzteserie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.